IHR BILDUNGSTRÄGER FÜR SCHUTZ UND SICHERHEIT



Durchgeführt wird dieses aktive, erlebnisorientierte und nutzbringende Sicherheits- und Deeskalationstraining von einem qualifizierten Trainerteam. Ab 8 Personen setzen wir einen CoTrainer ein, unseren Veranstaltungsleiter, Trainer für Veranstaltungsmanagement und Fachmann für Sicherheit in Veranstaltungen aller Art. Unsere Trainer sprechen und lehren aus Erfahrung, lebendig, humorvoll und nehmen Sie mit auf eine Reise in die Welt der Sicherheit und schnellen Entscheidungen.


Wer braucht das Deeskalationstraining?


Im Umgang mit schwierigen Kunden, Gästen, Patienten oder Klienten können unkontrolliert Stress- oder Gewaltsituationen entstehen, die ohne spezifische Kenntnisse kaum lösbar sind. 
Wer über Techniken für Deeskalation und Konfliktmanagement verfügt, der verbessert seine Handlungskompetenz.

Besonders angesprochen sind dabei bestimmte Berufsgruppen wie z.B. Kontrolleure, Busfahrer und Mitarbeiter in Servicecentern ,aber  auch Firmen und Krankenkassen


Für alle Mitarbeiter in öffentlichen Einrichtungen in denen

-mit Bargeld oder Wertsachen umgegangen wird

-gesetzliche Bestimmungen umgesetzt werden

-Kontrollaufgaben wahrgenommen werden

-Leistungen verweigert werden

-direkte Dienstleistungen wie Beratung erbracht oder Auskünfte erteilt werden

-Kunden durch Arbeitsorganisation, Wartezeiten, Rechnungen, Bescheide usw. verärgert werden können

-Kontakte mit Kunden gepflegt werden müssen, die zu Aggressionen neigen oder unter Alkohol-oder Drogeneinfluss stehen

 

Deeskalationstraining

Dauer: 3 Tage auf drei Module aufgeteilt Vollzeit

 Das Deeskalationstraining schafft mit theoretischer Wissensvermittlung und praktischen Übungen eine Sicherheit in Krisensituationen am Arbeitsplatz.


Inhalte:


 Definition: Sicherheit und Aggressivität

 Gewalt – Anzeichen im Vorfeld wahrnehmen

 Aggressionsauslösende Reize

 Menschliches Verhalten

 Verbale Aggression – Umgang

 Deeskalierende Kommunikation

 Praxisreflexion von Situationen

 Strategische und taktische Maßnahmen

 Selbstbehauptungs-und Verteidigungsmöglichkeiten

 Rechtliche Grundlagen von Notwehr, Nothilfe